Fotos: Carlson Rezidor Hotel Group

Carlson Rezidor eröffnet

Radisson Blu Old Mill Hotel, Belgrad

Tradition trifft Moderne. Eleganz und Innovation. Im Radisson Blu Old Mill Hotel, Belgrad verbinden sich historische Steine, HighTech-Glas und gästeorientierter Zeitgeist zu spannender Architektur. Stay Blu in Europas größter Spitzenklassehotel-Marke inmitten der pulsierenden serbischen Hauptstadt.

Modernes Design-Hotel in Serbiens Hauptstadt

 

Erstklassiger Stil, eine frische Kreativ-Küche und aufmerksamer ‚Yes, I Can‘-Service bilden das Innenleben der beeindruckenden Hotel-Neueröffnung aus dem Portfolio der Carlson Rezidor Hotel Group, einer der größten und dynamischsten Hotelgruppen weltweit. Inspiriert von der unter Denkmalschutz stehenden alten Dampfmühle am Standort aus dem Jahr 1901, schuf das Architektenbüro Graft ein Hotel im Industrie-Chic mit Easy Living Note. Materialien, Design-Elemente und großzügige Dimensionen lassen in jedem Bereich des Radisson Blu Old Mill konsequent die klassische industrielle Architektur als Memory-Element aufleben.

Die respektvoll sanierte alte Mühle bildet in ihrer ursprünglichen Gestalt heute den Eingangsbereich des brandneuen Hotelkomplexes. Die einladende Atmosphäre des Designs entspannt. Sich abwechselnde Nuancen von Licht und Schatten, weiten Flächen und gleichmäßigen Wellen in erdigen und hellgrauen Farbtönen schaffen ein lässiges Lifestyle Ambiente. Liebevoll freigelegter Backstein, feuriges Kupfer und spiegelnde Bodenflächen bilden einen gelungenen Übergang von der Tradition zur Moderne. Von der alten historischen Mühle des Radisson Blu zu zwei aufragenden Hotel-Neubau-Türmen. Die ersten Gäste begrüßte General Manager Thomas Swieca im Dezember 2014: „Unsere Gäste können den Spirit der historischen Mühle erleben und hochkomfortabel in einem Kulturdenkmal wohnen.“ Am 25. März 2015 wurde das neue First Class Hotel in Anwesenheit des serbischen Premierministers Aleksandar Vučić mit einem Grand Opening offziell eröffnet.

Eleganz und Innovation

 

236 moderne Gästezimmer, darunter 14 Suiten, bieten Touristen und Businessreisenden im Radisson Blu Old Mill Hotel, Belgrad erstklassigen Schlaf- und Wohnkomfort. Auch hier prägen freigelegte Backsteinwände in Kombination mit hellen, glatten Flächen und dunklem, intensiv gemasertem Holz zu cremigen Lounge-Möbeln eine Hommage an den historischen Industriebau. Atemberaubende Wandgemälde von raumgreifenden Dimensionen des Kunstbüros Strauss & Hillegaart prägen in sämtlichen Gästezimmern die Dekoration. Es gibt Bademäntel mit Slippern, individuell regulierbare Klimaanlagen, Zimmersafes in Laptop-Größe, Flatscreen-Fernseher und überall inkludierten WLAN-Anschluss. Die Business Class Zimmer und Suiten haben zur eigenen Kaffee-Tee-Station zusätzlich eine Nespresso®-Kaffeemaschine. Großzügige bodentiefe Glasfronten öffnen den Blick hinaus auf die faszinierende, pulsierende Metropole Belgrads.

Nur einen kurzen Spaziergang vom Fluss Save und dem Bahnhof entfernt, befindet sich das Radisson Blu Old Mill Hotel an einem erstklassigen Standort in der Altstadt Belgrads und direkt an einem der wichtigsten Verkehrswege der Stadt. Wichtige historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten wie das Museum der afrikanischen Kunst und das Haus der Blumen sind nur wenige Meter entfernt, das Belgrader Messegelände gleich nebenan. Die aufstrebende Hauptstadt Serbiens ist reich an Sehenswürdigkeiten und einem jungem Night Life.  Insbesondere die Executive Lounge des Radisson Blu ermöglicht Panaromaausblicke auf die vibrierende City. Diese steht Gästen der Business Class-Zimmer, der Executive-Suite und der Old Mill-Suites mit leichten Snacks und kostenfreien Drinks als perfekter Ort für berufliche und private Treffen zur Verfügung.

Geschmacks-Erlebnisse mit serbisch-internationalem Twist

Das hoteleigene ‘OMB Larder + Lounge Restaurant‘ ist bereits der neue kulinarische place to be. Frische, lokale Produkte werden zu einzigartigen Geschmacks-Erlebnissen mit serbisch-internationalem Twist zubereitet. Junge Gastro-Talente und international erfahrene Trendgastronomen wie Fabrizio Bigi und Vanja Puška sowie Patissier Milan Lekić kreieren moderne Genuss-Welten mit Augenmerk auf Nachhaltigkeit und auf Regionalität. Verwendet werden so oft es geht regionale Zutaten, welche von der Slow Food Bewegung in der „Arche des Geschmacks“ aufgelistet sind: Busa-Rind, Mangalica-Schwein, Piroter Käse und Ajvar. Die Slow Food Bewegung strebt danach, das Aussterben regionaler Esskultur und kulinarischer Traditionen zu verhindern und dem hektischen Lebensstil und dem Fast Food entgegenzuwirken. Den gastronomischen Zeitgeist komplettiert im Radisson Blu die ‘OMB Larder + Lounge Bar’ mit seiner coolen Cocktailkarte und seiner Piazza-Atmosphäre.

Geschäftsreisende profitieren von der 500 m² umfassenden Konferenzfläche in der alten Mühle. Der größte der insgesamt sechs Meeting-Räume ist in zwei Bereiche unterteilbar und bietet bis zu 220 Personen Platz. Alle Tagungsräume verfügen über Tageslicht, modernste Technologie, Möglichkeiten für Videokonferenzen und inkludierten, kabellosen High Speed Internetzugang. Zudem serviert das Hotel im Rahmen des innovativen ‘Brain Food’-Angebotes seinen Business-Kunden gesunde Gerichte und Getränke, welche während einer Veranstaltung die Konzentration und Leistungsfähigkeit der Teilnehmer unterstützen. In den Sommermonaten können Pausen oder ganze Veranstaltungen gern auch auf der angrenzenden Terrasse im Freien abgehalten werden.

Modernste Veranstaltungs-Areale

 

Technisches Highlight bei Radisson Blu sind die hoteleigenen ‚Digi-Charts‘. Tagungsgäste können darauf wie auf herkömmlichen Flipcharts schreiben, aber die Notizen oder Skizzen werden in Echtzeit digital umgewandelt und gespeichert. Der Referent schickt alle Aufzeichnungen einfach per E-Mail an alle Teilnehmer. Zudem beinhaltet das Radisson Blu-Tagungskonzept ‚Experience Meetings‘ die Möglichkeit, einen vollständigen Kohlendioxid-Ausgleich des Geschäftstreffens vorzunehmen und damit Nachhaltigkeit im Businessalltag aktiv zu leben.

Mindestens so fortschrittlich wie cool ist generell das Umweltbewusstsein im Radisson Blu Old Mill Hotel, Belgrad. Müllvermeidung, Energie- und Wasser-Ersparnis kennzeichnen sämtliche Prozesse im Hotelalltag. Anfang Februar 2015 wurde das Hotel mit dem weltweiten Ökö-Zertifikat ‚Green Key‘ ausgezeichnet. Als erstes überhaupt in Serbien. Dieses Eco Label erhalten nur Hotels, welche sehr umfangreiche Standards erfüllen, die weit über die gesetzlichen Landes-Vorschriften hinausgehen. „Mit dem Eco-Label ‚Green Key‘ bestätigen wir unser unternehmenseigenes Responsible Business Programm um einen weiteren konsequenten und für unsere Gäste sofort sichtbaren Schritt“, so Thomas Swieca.

Perfekt für Business- & City-Reisen

 

Das Fitness- und Wellness-Center im ersten Stock der neuen Radisson Blu Hotel-Türme ist täglich von 6:00 bis 23:00 Uhr geöffnet und verfügt über hervorragende Trainingsgeräte, einen Spa-Bereich mit Sauna und Dampfbad. Hier kann man nach Lust und Laune aktiv werden oder entspannen. Wer sich komplett in sein Zimmer zurückziehen möchte, kann den 24-Stunden-Zimmerservice nutzen und aus der Zimmer-Speise-Karte nach Geschmack wählen.

 

Das reichhaltige Super Breakfast steht täglich von 6:30 bis 10:30 Uhr im stylishen ‘OMB Larder + Lounge Restaurant‘ bereit und lässt wenig Wünsche offen: Obst, Joghurt, frisches Brot und knackige Brötchen, eine vielfältige Wurst- und Käseauswahl. Wer einen sehr zeitigen Flug erwischen möchte, kann sich bereits ab 5:00 Uhr einen Energie-Kick am kostenlosen ‚Grab & Run‘-Buffet abholen. Inklusive frischen Kaffee aus der Lavazza-Maschine.

 

Selbst sorglose Fahrten zwischen Hotel und Nikola-Tesla-Flughafen gehören zum Radisson Blu-Service: Einfach das Hotel-Team über die eigenen Flugdaten informieren. Mit den gebrandeten Hotel-Fahrzeugen nimmt das Old Mill seine Gäste direkt am Airport in Empfang und setzt sie dort auch wieder rechtzeitig für ihren Rückflug ab. Bequemer und sicherer gehen An- und Abreise selten.

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • YouTube

SOCIETY RELATIONS & Communications
Mundsburger Damm 2
22087 Hamburg

Telefon: +49 (40) 648 38 777
Telefax:         auf Anfrage
E-Mail: office@society-relations.de